SEO Leitfaden von smarterPresence

SEO Berater (Guide 2020)

19.02.20

Bessere Platzierungen in den Suchergebnissen

Sind Sie auf der Suche nach einer professionellen und umfassenden Beratung zum Thema SEO?

Sie möchten endlich über die Suchmaschinen gefunden werden und in Ihrer Nische Platz #1 belegen?

Dann sind Sie hier genau richtig!

In diesem Artikel (SEO Berater (Guide 2020) – SEO Beratung für bessere Rankings) lernen Sie die Grundlagen sowie einfache Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (OnPage & OffPage) kennen. Zudem beleuchten wir Aspekte der Usability (UI) & User-Experience (UX), welche im Optimierungsprozess eine essentielle Rolle spielen.

Vieles davon können Sie direkt und ohne zusätzliches Fachwissen selbstständig anwenden!

Sie wollen keine wertvolle Zeit verschwenden und gleich mit den Maßnahmen beginnen? Sie möchten eine SEO-Strategie entwickeln und gemeinsam mit einem Experten eine zielgerichtete Suchmaschinenoptimierung angehen?

Dann vereinbaren Sie eine unverbindliche und kostenfreie SEO Beratung!

Wir freuen uns auf Ihr Anliegen!

Wie funktioniert Google?

Das Erfolgsgeheimnis von Google ist der PageRank-Algorithmus.

Bei einer Google-Suche werden die Ergebnisse zuerst nach der Relevanz bezüglich der jeweiligen Suchbegriffe gelistet und anschließend geht der PageRank-Algorithmus über diese Liste. Hierbei werden die Seiten, welche eine höhere Bewertung erfahren, vor denen mit einer niedrigeren Bewertung gleicher Relevanz sortiert.

Der PageRank ist sozusagen für die Genauigkeit der Suche verantwortlich. Je höher der PageRank einer Seite ausfällt, desto besser ist die Platzierung der Webseite auf den Suchergebnisseiten. Für kommerzielle Seiten kann eine Veränderung des Page Ranking wirtschaftlich fatale aber auch sehr lukrative Folgen haben.

Da der PageRank ein streng gehütetes Geheimnis von Google ist, kann niemand außerhalb des Unternehmens genau sagen wie dieser arbeitet. Um es Webentwicklern zu ermöglichen Ihre Seiten für Google zu optimieren, erklärt das Unternehmen, welche Kennwerte für ein hohes Page Ranking entscheidend sind.

Dabei geht es unter anderem um Faktoren wie qualitativ hochwertiger Inhalte, benutzerfreundliche Seiten sowie die Vermeidung von Verstößen gegen die Google-Richtlinien.

SEO Beratung aus Aalen

Websuche und Indexerstellung

Die Arbeit von Google sowie die der meisten anderen Suchmaschinen, besteht aus zwei Teilen, die Websuche und die Erstellung eines Index. Beim Abschicken einer Suchanfrage durchsucht Google nicht das komplette Internet, sondern überprüft lediglich seinen Index nach Übereinstimmungen.

Google unterscheidet sich hierbei von den anderen Suchmaschinen durch den Umfang der Websuche sowie der Methode, mit welcher der Index durchsucht wird. Suchmaschinen lassen das Web mit einer automatisierten Software, Crawler oder Spider genannt, durchsuchen. Google deckt hierbei das größte Webspektrum ab, was zum größten Index führt.

Die Websuche von Google wird in zwei Stufen unterschieden. Zum einen der Hauptdurchgang, welcher auch Deep Crawl genannt wird, dieser wird einmal im Monat durchgeführt. Diese gründliche Untersuchung benötigt etwas mehr als eine Woche.

Zum anderen der sogenannte Fresh Crawl, welcher ein oder mehrmals am Tag, in manchen Fällen auch nur alle paar Tage durchgeführt wird. Dieser dient zur regelmäßigen Aktualisierung des Index. Durch diese zweite Stufe holt Google sich den Content von Webseiten, welche sich regelmäßig verändern z.B. Blogs und Nachrichtensites etc. Die Informationen aus dem Fresh Crawl werden dem Hauptindex hinzugefügt.

Indem Webmaster nach eigenen neuen Inhalten suchen, wird es ihnen ermöglicht die Arbeitsweise des Fresh Crawl zu beobachten. Google gibt keine Garantie darauf, dass neue Inhalte beim nächsten anstehenden Crawl in den Index aufgenommen werden, denn der tägliche Fresh Crawl bewerkstelligt keineswegs die Aktualisierung des gesamten Webs in den Index mit aufzunehmen.

Bestimmte bekannte Seiten, welche ihren Inhalt oft wechseln und Google bekannt sind, also sich im Index befinden, werden hingegen öfter erfasst.

SEO-Strategie

Die Planung von SEO-Maßnahmen kann unterschieden werden in einen langfristigen- und kurzfristigen strategischen Planungshorizont.

Die strategische Planung von SEO-Maßnahmen beinhaltet den grundlegenden Rahmen von Maßnahmen und Aktivitäten und bezieht sich in der Regel auf einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren. Diese Planung hängt stets vom gewünschten Ziel des Unternehmens ab.

Das Internet ist wahrscheinlich das beste Medium für Unternehmen, die ihren Kundenkreis erweitern möchten.

Durch Suchmaschinen werden spezielle Zielgruppen aus der ganzen Welt durch Suchanfragen auf Ihre Seite weitergeleitet. Zudem ist dies rund um die Uhr der Fall!

SEO-Strategie für nachhaltigen Erfolg

Suchmaschinen-Traffic ist dabei mitunter der qualitativ hochwertigste Traffic, welcher im Internet verfügbar ist, in erster Linie, weil der suchende Anwender ein spezielles Ziel mit seiner Suchanfrage verfolgt.

Wenn seine Erwartungen mit einem Produkt oder einer Marke auf einer Webseite übereinstimmen, kann auch mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer guten Conversion-Rate ausgegangen werden.

Die Conversion-Rate beschreibt das Verhältnis von den Besuchern einer Plattform und der getätigten Zielvorhaben (bspw. Kaufabschlüsse, Abonnements).

Bevor man die Arbeit an einem Projekt beginnt welches für Suchmaschinen optimiert werden soll, sollte man sich über drei Dinge im Klaren sein:

 

  • Wer ist das Zielpublikum?
  • Welche Nachricht (Informationen) soll vermittelt werden?
  • Inwiefern ist diese Nachricht relevant?

OnPage-Optimierung

OnPage-Optimierung umfasst alle Maßnahmen, welche direkt auf der eigenen Seite vorgenommen werden können.

In den nachfolgenden Kapiteln werden eine Reihe einzelner Maßnahmen gelistet und kurz erläutert, welche für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung erforderlich sind.

Unter Berücksichtigung bestimmter Faktoren, kann eine Optimierung zu einer höheren Relevanz unter entsprechenden Suchanfragen führen.

Die OnPage-Optimierung beschäftigt sich im Grunde  genommen, mit den Inhalten und dem Quellcode einer Webseite.

Bevor inhaltliche Aspekte einer Webseite überarbeitet werden, sollten vorerst stets die technischen Kriterien überprüft werden.

OnPage-Optimierung einer Webseite

Meta-Informationen

Wenn man Suchmaschinenoptimierung betreibt, muss man sich im Klaren sein, dass jede Information für die Crawler der Suchmaschinen wertvoll sein kann. Es gilt also eine Aufbereitung der Informationen durchzuführen, welche nicht nur für den Menschen sichtbar sind, sondern ebenso für die Suchmaschinen. Dabei ist es wichtig, diese so optimal wie möglich zu gestalten.

Mit Hilfe von sogenannten Meta-Elementen lassen sich Informationen für die Crawler bereitstellen.

Unter Meta-Informationen (auch Meta-Tags genannt) versteht man die im Header-Bereich eines HTML-Codes zur Verfügung gestellten komprimierten Informationen eines Dokuments.

In diesem Kapitel werden elementare Meta-Elemente angesprochen. Es gibt noch eine Vielzahl weiterer Tags, welche eingesetzt werden können. Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen.

 

Title

Das Title Element wird häufig als Meta-Title oder Title-Tag bezeichnet und ist eines der wichtigsten Elemente, wenn es um SEO geht.

Diesem Element rechnen sämtliche Suchmaschinen eine hohe Gewichtung zu. Das liegt daran, weil hier, wie sonst nirgendwo im Dokument, der Inhalt so präzise wie möglich formuliert werden muss.

Die Angaben im Meta-Title werden in der Titelzeile eines jeden Browsers dargestellt, da hier nur eine Zeile mit einer variablen, aber doch stark beschränkten Breite zur Verfügung steht, werden Webmaster stets angehalten sich kurz zu fassen. Dies garantiert meist die Integrität der jeweiligen Titel.

Das Title-Element dient ebenso der Webseitenbeschreibung, welche in den Suchergebnisseiten dargestellt wird. Es fungiert als Überschrift für die Anzeigen der Suchmaschinenergebnisse und ist somit das erste Element, welches einem Nutzer ins Auge fällt, wenn dieser Ihre Seite in den Suchergebnissen findet.

Jeder Title sollte eine gewisse Prägnanz vorweisen können und vor allem das Thema der Seite widerspiegeln. Stellen Sie sicher, dass das Title-Element jeder Seite einzigartig ist.

Ebenso sollte es nach Möglichkeit das wichtigste Keyword der jeweiligen Zielseite enthalten und dieses sollte so weit vorne wie möglich stehen.

Die Länge des Title-Elements sollte zwischen 40 bis 60 Zeichen liegen.

Beispielhafter Title-Tag in den Suchergebnissen

 

Description

Stellen Sie ebenfalls sicher, dass jede Seite eine einzigartige Meta-Description besitzt.

Mit Hilfe des Description-Elements können Suchmaschinen themenrelevante Inhalte auf den Ergebnisseiten darstellen.

Die Description sollte so prägnant und präzise wie möglich sein. Das bedeutet, sie muss das Thema der Webseite treffend wiedergeben und dazu auch noch im Kontext Sinn ergeben. Die empfohlene Länge liegt hier bei 160-180 Zeichen. Meist werden Texte gewählt, welche den Suchenden neugierig werden lassen.

Mit Hilfe einer guten und individuellen Meta-Description kann man die Klickrate über die Suchergebnisse stark beeinflussen.

Beispielhafte Meta-Description in den Suchergebnissen

 

Robots

Mit Hilfe des Robots-Elements können Webmaster die Indexierung bestimmter Seiten durch Suchmaschinen verbieten.

Überprüfen Sie die Robots-Elemente auf all Ihren Seiten. Wenn Sie eine Abweichung finden, haben Sie wahrscheinlich bereits erste Schwierigkeiten entdeckt. Bspw. kann ein unbeabsichtigtes no-index sich negativ auf Ihre Suchmaschinenranking-Pläne auswirken.

 

Geo

Geo-Tags vermitteln Informationen über den räumlichen Standort.

Etwa 25% aller eingehenden Suchanfragen beziehen sich auf einen Ort.

Das zeigt wie wertvoll derartige Angaben für eine Plattform sein können.

Wenn Sie z.B. für “Aalen Pizza” ranken wollen, weil Sie einen Pizzaladen in Aalen besitzen, so sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Adresse auf jeder Seite Ihrer Webseite vertreten ist. Ebenfalls sollten Sie die Suchergebnisse in Google Maps kontrollieren, um zu sehen, ob Sie dort mit einem Google MyBusiness Eintrag vertreten sind..

Google MyBusiness Eintrag von smarterPresence

Struktur und Darstellung

Alle einzelnen Seiten der Seitenstruktur einer Webseite müssen so organisiert werden, dass diese zueinander in einer logischen und hierarchischen Beziehung stehen. Die Anordnung sollte für den Benutzer stets transparent und verständlich erscheinen.

Der Crawler von Google folgt strikt den Links, welche Sie ihm zur Verfügung stellen. Wenn es beabsichtigt ist, dass alle Seiten im Index der Suchmaschine repräsentiert werden, so muss jede Seite über einen Link der Webseite erreicht werden. Es gilt die Navigationssteuerleisten sowie Abschnittsüberschriften zu überprüfen.

Um das Thema eines bestimmten Abschnitts zu bestimmen sollten stets beschreibende Überschriften vorhanden sein. Überschriften werden mit dem H1-H6 Tag ausgezeichnet. Bei der Nummerierung handelt es sich um eine Form der Untergliederung.

Der H1-Tag steht für die höchste Ebene und sollte dementsprechend mit wichtigen Schlüsselbegriffen belegt werden.

Der H2-Tag kann als Unterüberschrift verwendet werden, ihm wird demnach eine nicht ganz so hohe Priorität von den Suchmaschinen beigemessen.

Suchmaschinen schließen Überschriften für ihre Berechnungen der Gewichtungen einzelner Seiten mit ein.