Geschätzte Lesedauer dieses Artikels: 4 Minuten

eCommerce ist heutzutage in aller Munde, doch für was genau steht dieser Begriff?

eCommerce ist eine verkürzte Form von Electronic Commerce, was übersetzt so viel bedeutet wie elektronischer Handel, Internet- oder auch Onlinehandel.

Demnach handelt es sich primär um den An- und Verkauf von Waren über das Internet. eCommerce ist aber viel mehr als das!

Vorteile

Die Vorteile, welche eCommerce gegenüber dem stationären (analogen) klassischen Handel bietet, sind sehr vielschichtig und zahlreich.

Dabei hängt die Zufriedenheit der Kunden maßgeblich von den Gegebenheiten der Onlineplattform ab. Nachfolgend eine kleine Auflistung einiger Vorzüge:

 

  • Ein Onlineshop ist jederzeit erreichbar und das weltweit.
  • Der Einkauf findet in der Regel ohne Verzögerung statt.
  • Planbarer Erfolg durch SEO.
  • Bequeme Bezahlung über die unterschiedlichsten Zahlungsmöglichkeiten (Vorkasse, Nachnahme, PayPal, Kreditkarte etc.).
  • Sehr schneller Informationsaustausch zwischen Verkäufer und Käufer möglich.
  • Internationaler Markt kann durch Mehrsprachigkeit der Plattform erreicht werden.
  • Sehr schnelle Kaufabwicklung, da Automatisierung durch Rechnungs- und Lieferscheinerstellung sowie Kundenbenachrichtigung etc. möglich.
  • Positive Kauferfahrung durch einen reibungslosen Kaufprozess.
  • Möglichkeit der Beratung über das Shopsystem mit Hilfe von Informationstexten, Bildern und anderen Medien.
  • Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte helfen dem Kunden bei der Kaufentscheidung.

Nachteile

Die nachfolgend genannten Nachteile sind überschaubar und teilweise zu vernachlässigen, da sie bei der Bereitstellung eines guten Kundenservices keine relevante Rolle spielen.

Viele Onlinehändler bieten bereits einen kostenlosen Versand und ein Rückgaberecht an, wodurch auch dieser „Nachteil“ behoben werden kann.

 

  • Keine persönliche (direkte) Beratung möglich.
  • Ware kann nicht wie in der realen Welt gesehen und angefasst werden.
  • Zugang zum Internet ist zwingend erforderlich.
  • Lieferzeit.
eCommerce

Planbarer Erfolg

Ein entscheidender Vorteil im eCommerce ist die Standortunabhängigkeit. Im Gegensatz zum stationären Einzelhandel ist eine digitale Verkaufsplattform für jeden Menschen mit einem Internetzugang erreichbar.

Während bspw. die Besucherzahlen eines Verkaufsgeschäfts in der Innenstadt von Faktoren wie Lage und Wetter abhängig sind, können die Besucherzahlen eines Onlineshops durch Suchmaschinenoptimierung beeinflusst werden.

Mit Hilfe einer zielgerichteten Keywordrecherche können Sie das Suchvolumen bestimmter Suchbegriffe ermitteln, Wettbewerber genau analysieren und vorhandene Nischen entdecken.

Durch eine anschließende Optimierung der jeweiligen Unterseiten können Top-Platzierungen in den Suchergebnissen erreicht und ein kontinuierlicher Besucherfluss gewährleistet werden.

Erfolgsfaktor SEO

Beachten Sie, dass es sich hierbei um einen zielgerichteten Besucherfluss handelt! Der Suchende verfügt in der Regel über ein klar definiertes Bedürfnis, welches es zu befriedigen gilt.

Der Erfolg einer eCommerce-Plattform ist daher nicht nur von einer guten Suchmaschinenoptimierung abhängig, sondern ebenso von der Qualität der Plattform selbst.

Für die Qualität einer Plattform spielen die Usability sowie die User-Experience eine essentielle Rolle.

Faktoren für erfolgreiches eCommerce

Eine Online-Plattform kann jeglichen Anforderungen der Usability und User-Experience genügen und trotzdem keinen Erfolg haben.

Die genannten Aspekte verlieren an Bedeutung, wenn die Website im Internet nicht gefunden wird.

Anwender beginnen ihre Suche nach einem gewünschten Produkt meist über eine Suchanfrage. In diesem Fall entscheiden die Ergebnisse der gewählten Suchmaschine über das weitere Verhalten.

Erfolgsfaktor SEO

Eine essentielle Rolle spielt die Auffindbarkeit im Internet über Suchmaschinen oder soziale Netzwerke.

Da das Geschäft im eCommerce einem stetigen Wandel und enormen Wachstum unterliegt, ist es heutzutage mehr denn je von Bedeutung, aus der Masse herauszustechen und für den kaufinteressierten Kunden leicht auffindbar zu sein.

Oft sind Shopsysteme nicht ideal konfiguriert und es wird ein unglaubliches Potenzial verschenkt. Eine Nachjustierung ist hier in jedem Fall erforderlich und empfehlenswert.

Analogie zum klassischen Handel

Eine kurze Metapher zum klassischen Handel zeigt deutliche Parallelen auf.

Ein Verkaufsgeschäft in der Innenstadt an dem die Menschenmassen zu tausenden vorbeiströmen, verbucht in der Regel eine hohe Anzahl an Verkaufsabschlüssen.

Ein Laden welcher dieselben Produkte zu einem günstigeren Preis anbietet, sich aber in einer Seitengasse befindet in die nur ein Bruchteil der Menschenmassen abbiegt, wird mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit weniger Verkaufsabschlüsse verzeichnen können.

Wettbewerbsvorteile

Das erste Verkaufsgeschäft hat enorme Wettbewerbsvorteile nur allein dadurch, dass es sich in einer guten Position befindet.

Genauso wie in diesem Beispiel beschrieben, verhält es sich mit kommerziellen Internetplattformen und deren Auffindbarkeit im Web.

Klassischer Handel

Die Stichworte welche den Erfolg eines Verkaufsgeschäfts, sei es nun digital oder klassischer Natur bestimmen, sind: Auffindbarkeit, Allgegenwärtigkeit und Beliebtheit.

Durch die Suchmaschinenoptimierung können diese Faktoren bei einer digitalen Verkaufsplattform maßgeblich beeinflusst werden.

Ein Onlineshop ist aber nur dann langfristig erfolgreich, wenn er eine hohe Benutzerfreundlichkeit und eine gute Nutzererfahrung vorweisen kann.

Auch hier können Parallelen zum klassischen Handel aufgezeigt werden.

Ein Kunde wird sich in einem Laden nur dann wohlfühlen, wenn er das gesuchte Produkt schnell findet, die Beratung eines freundlichen und fachkundigen Mitarbeiters angeboten wird und der Abwicklungsprozess problemlos verläuft.

Das Zusammenspiel derartiger Faktoren ist entscheidend und muss auf einen digitalen Raum übertragen werden, um dem Kunden ein möglichst positives Kauferlebnis zu verschaffen.

Handbuch und Vorgehen

Ein von Google kostenlos zur Verfügung gestelltes Handbuch (https://seobuch.net/228) mit dem Titel „Einführung in die Suchmaschinenoptimierung“ ist als grundsätzliche Hilfestellung nützlich, kann aber nicht als Patentlösung für bessere Positionen in den Suchergebnissen angesehen werden.

Es müssen Informationen von Designern, Webentwicklern und SEO-Spezialisten herangezogen werden, um dieses Spektrum vollständig abdecken zu können. Dabei bauen diese Vorgaben auf persönlichen Erfahrungen und Erkenntnissen sowie allgemein gültigen Richtlinien auf.

Ansprechpartner für eCommerce

Das Internet bietet unglaubliche Möglichkeiten zur Vermarktung digitaler Verkaufsplattformen. Ganz gleich ob Sie lediglich lokal vertreiben oder den globalen Markt erobern wollen – Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Sollten Sie bereits über einen Onlineshop verfügen, aber mit den Umsatzzahlen unzufrieden sein, dann kontaktieren Sie uns! 

Wir decken die Schwachstellen auf und helfen Ihnen dabei die richtigen Menschen zu erreichen.

Beratung anfragen

Über den Autor

Simon Miller

Simon Miller ist der Gründer von smarterPresence, leidenschaftlicher SEO und Webentwickler mit über 8 Jahren Erfahrung aus der Praxis.

Linkedin

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren..

Neugierig geworden?

Kontaktieren Sie uns!
Gemeinsam bringen wir IHR UNTERNEHMEN voran.